Der Gospelchor beim Konzert in der Valdorfer Kirche(RL/Valdorf). Kein Platz war mehr frei in der Valdorfer Kirche, viele quetschten sich noch hinein und ergatterten wenigstens einen Stehplatz. „Niemals war die Nacht so klar“ lautete der Titel des Konzerts, mit dem der Valdorfer Posaunenchor, der Gospelchor Wehrendorf sowie Claudia Krieger an der Orgel und Dr. Claus Sassenberg mit Querflöte den musikalischen Beginn der Adventszeit gestalteten.

Weiterlesen ...

Interessanter Ausflug der Frauenhilfen aus Valdorf und Wehrendorf nach Aarode bei Werther. Hier die Gruppe vor dem Hofcafe zur Müdehorst(RL/Valdorf) Die Valdorfer und Wehrendorfer Frauenhilfen begaben sich wieder gemeinsam auf eine Ausflugsfahrt mit Wehrendorfes Frauenhilfsleiterin Sabine Selberg-Scherfeld und Pfarrer Rainer Labie. Ziel der Fahrt war das Wohnhaus des bekannten Malers und Vertreters des "Westfälischen Expressionismus", Peter August Böckstiegel (1889-1951), in Aarode nahe der Stadt Werther im Kreis Gütersloh.

Weiterlesen ...

Esther Strothmann in Tansania(ES/Valdorf) Vom Im August 2008 besuchte eine Delegation des Kirchenkreises Vlotho den Partnerkirchenkreis Tambarare in Tansania. Mit dabei war Esther Strothmann, und hat uns für den Gemeindebrief KONTAKT folgenden Bericht geschrieben:

Weiterlesen ...

Konzert des Gospelchores in der Valdorfer Kirche(RL/Valdorf) Im Rahmen der 750-Jahr-Feier der Kirchengemeinde Valdorf gab der Gospelchor aus der Nachbargemeinde Wehrendorf einen Querschnitt seines breiten Programms. Mit afrikanischen Klängen zog der 20-köpfige Chor in die stimmungsvoll ausgeleuchtete, voll besetzte Kirche ein.

Weiterlesen ...

(VA/MBe) Der Applaus reicht 40 Meter in die Höhe: Kaum hat Pfarrer Christoph Beyer die schwere Kugel vorsichtig platziert, klatschen die begeisterten Besucher. Von oben wirken sie wie Spielzeugfiguren. Die Valdorfer Kirche ist zu ihrem 750. Geburtstag wieder komplett. Seit gestern sind Kugel und Wetterhahn wieder in luftiger Höhe. Der Korb des Jumbo-Krans wackelt, doch Christoph Beyer fährt gleich mehrere Male hoch. „Dabei habe ich heute noch gar nicht viel gegessen", gesteht er. Die Kugel, gefüllt mit alten und neuen Dokumenten aus der Gemeinde, sowie der Hahn sind zuvor im geschmückten Karren beim Festumzug gezeigt worden.

Weiterlesen ...