MG 3382 stilisiert komprimiert

 

Bachs Weihnachtsoratorium in St. Stephan

Am ersten Advent, dem 3. Dezember 2017 um 17 Uhr erklingt in St. Stephan J. S. Bachs Weihnachtsoratorium. Die Kantorei St. Stephan hat in diesem Jahr die ersten drei Teile des Werks einstudiert.

Diese jeweils für einen der Weihnachtstage bestimmten Kantaten erzählen die Weihnachtsgeschichte von der Geburt Christi bis zur Anbetung des neugeborenen Heilands durch die Hirten im Stall.

Die Textvorlage hat Bach verschiedenen Quellen entnommen. Wie auch in den anderen Kantaten, legt er die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven aus. Dabei lassen sich drei Ebenen unterscheiden.

Die „objektiven“ Texte der Heiligen Schrift aus dem je zweiten Kapitel der Evangelien nach Lukas und Matthäus sind in den Rezitativen und Chören verarbeitet.

Betrachtung und Deutung des Gehörten findet in den begleiteten Rezitativen und Arien statt.

Die dritte textliche Ebene schließlich stellen die lyrisch geprägten Choräle dar. Sie stehen außerhalb des dramatischen Handlungsablaufs und dienen als Bekenntnis der Gemeinde.

Kantorei und die Solisten Svetlana Morkel (Sopran), Sarah Romberger (Alt), Andreas Fischer (Tenor und Evangelist) sowie Gottfried Meyer (Bass) werden vom Kammerorchester OPUS 7 unter der Leitung von Kantorin Līga Auguste begleitet.

Der Eintritt kostet 18€, für Schüler und Studenten beträgt er 13€. Eintrittskarten sind an der Abendkasse sowie ab 20. November im Vorverkauf in der Buchhandlung Am Roseneck, in der Buchhandlung Regenwurm und im Gemeindebüro St. Stephan erhältlich.

Einlass ist ab 16:15 Uhr.

____________________

 

 

Musik zur Marktzeit

2. Dezember 10:00
Hanno Steffens, Cello (Hannover)
Līga Auguste, Cembalo